Longines

Das Unternehmen gab es bereits als Uhrengeschäft ab 1832. Die Uhrenfabrik gründete der Schweizer Uhrmacher Ernest Francillon 1866 in St. Imier. 1867 wird daraus eine der ersten Uhrenmanufakturen der Schweiz. 1952 tritt Longines als offizieller Zeitnehmer in die Geschichte der Olympischen Spiele ein und ist seitdem bis auf den heutigen Tag bei jeder Sommer- und Winterolympiade dabei. Wohl bekannteste Träger in der Geschichte von Longines-Uhren sind Charles Lindbergh, der mit einer um den Oberschenkel geschnallten Longines-Fliegeruhr die Atlantiküberquerung heil überstand und der Schauspieler Humphrey Borgart der in den Fünfzigern mit melancholischem Blick und einer tonneauförmigen Longines am Arm in die Kamera schaute. Die bekanntesten Modelle sind: Admiral, Dolce Vita, Flagship, Lindbergh und La Grande.
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)